Röperhof Verwaltung

 

Der Röperhof wird seit 1983 von Christoph Mühlhans verwaltet, seit 1991 gemeinsam mit seiner Frau Friederike. 1983 wurde mit der Besitzerfamilie Röper ein langfristiger Pachtvertrag abgeschlossen und mit der Sanierung des landwirtschaftlich nicht mehr genutzten und langsam verfallenden Hofes begonnen. Ziel war es, durch einen behutsamen, die alten Strukturen und bauhistorischen Besonderheiten bewahrenden Innenausbau eine wirtschaftlich erfolgreiche Umnutzung des Röperhofs zu erreichen, die das Denkmal unabhängig von öffentlichen Förderungen erhalten kann. Nach umfangreichen Bautätigkeiten in den 1980er und 90er Jahren erinnert der Röperhof heute als letzter erhaltener Hof an das ehemalige Bauerndorf Othmarschen.

Neben der Verwaltung bestehen die heutigen Aufgaben der Pächter in der laufenden Pflege und Erhaltung des Hauses sowie des gesamten Anwesens. Sie sind Ansprechpartner für die Stiftung, für Behörden und Medien sowie für die Mieter und Besucher des Hauses. Darüber hinaus haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, den Röperhof und seinen kulturhistorischen Wert in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, so haben sie die Festschrift zum 250. Jahrestag des Röperhofs erstellt, an der Röperhof-Chronik mitgewirkt und diese Website erarbeitet.

Als im Jahr 2002 der Röperhof-Familienbesitz in eine Stiftung überführt wurde, konnten Stifter wie Pächter auf ein erfolgreich umgesetztes Sanierungskonzept zurückblicken. Ziel der Stiftung ist es, auch weiterhin dafür zu sorgen, dass der Röperhof in seiner Gesamtheit bei bestem Zustand erhalten wird und der Öffentlichkeit zur Verfügung steht, ohne dass umfangreiche öffentliche Mittel in Anspruch genommen werden müssen. Es liegt auf der Hand, dass ein so altes Haus ständiger Überholung und laufender Pflege bedarf. Die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der Stifterfamilie Röper und dem Pächter Christoph Mühlhans wurde im Jahr 2010 durch einen weiteren langfristigen Pachtvertrag besiegelt.  

Die Kontaktdaten der Verwaltung finden Sie unter dem Menü "Kontakt", zur schnellen Übersicht sind sie hier noch einmal aufgeführt:

Friederike und Christoph Mühlhans

Röperhof Verwaltung

Agathe-Lasch-Weg 2

22605 Hamburg

Tel.: 040 8811100

Fax: 040 8811275

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Am Röperhof erzeugen zwei Mini-Blockheizkraftwerke vom Typ "Dachs" aus Erdgas Wärme und Strom. Im Winter laufen beide Maschinen rund um die Uhr. Überschussstrom speisen wir in das Stromnetz Hamburg ein, oder laden davon unser Elektro-Fahrzeug. Über das Jahr betrachtet, erzeugen wir etwa 2/5 des am Röperhof benötigten Stroms selbst.

Legende zur Grafik im Footer:

Produktion = Selbst produzierte Strommenge seit Mai 2016

Bezug = Verbrauch aus dem Hamburger Stromnetz (seit Mai 2016)

Einspeisung = Überschussstrom, der zumeist nachts nicht selbst verbraucht werden kann (seit Mai 2016)